Bücher

Es gibt kaum etwas, das wir so oft brauchen und worüber wir uns so wenig Gedanken machen wie das liebe Geld. Dabei gäbe es so vieles, was wir nicht wissen: Was haben Münzen mit römischen Gänsen zu tun, wozu dienen Geschenke von Südseefischern, und weshalb lieben Gauner Tausend-Franken-Noten? Warum sind runde Zahlen beim Feilschen schlecht, wieso sind Boni kontraproduktiv, und weshalb sind Gratisgames ein Milliardengeschäft?

«Bare Münze – Gallier und heilige Gänse: Was es über Geld zu wissen gibt», erschienen im Basler Verlag Johannes Petri, ist ein Buch mit Geschichte und Geschichten rund um das Thema Geld. Die Beiträge richten sich an all jene, die ihr Geld nicht bloss ausgeben, sondern mehr darüber wissen wollen. Amüsantes, Nützliches, Erstaunliches aus der Welt der Finanzen: Bare Münze, gebunden und reich illustriert, bietet überraschende Einblicke in Banken, Tresore, Schatullen, Brieftaschen und Geldbeutel dieser Welt.

Weibel, Thomas (2017): Bare Münze – Gallier und heilige Gänse: Was es über Geld zu wissen gibt. Basel: Verlag Johannes Petri.

Bestellen: Amazon

 

Takeaway

Das Buch «Nerdcore» ist für Nerds gedacht, die auf ihr Nerdsein stolz sind, und es soll jenen Einblick geben, die Nerds bisher (zu Unrecht) belächelt oder gescholten haben. «Nerdcore» ist geschrieben von Autor Thomas Weibel, der selbst ein Nerd gescholten wird, der als einer der ersten Siedler dieses gelobte Land erkundet hat, der über multimediale Aussichten gestaunt hat und in digitale Abgründe gestürzt ist. Und der mit Recherche und mit Schalk versucht, Wege aufzuzeigen, die Multimedia mit Medien, die neue mit der alten Welt verbinden. 100 Begriffe, gesammelt in einem handlichen Konversationslexikon: «Nerdcore» ist ein Buch für Nerds und alle, die es werden wollen.

Das Buch ist illustriert durch Grafiken des Berner Künstlers und Nerds Lorenz «Lopetz» Gianfreda, mit Augenzwinkern gezeichnet mit Bleistift und Computer.

Weibel, Thomas (2015): Nerdcore – ein Konversationslexikon für Nerds und alle, die es werden wollen. Basel: Verlag Johannes Petri.

Bestellen: Amazon

 

Takeaway

Das Buch «Takeaway – 100 × 100 Sekunden Wissen» bietet 100 Kurztexte, die sich an den interessierten Laien ebenso richten wie an den Fachmann, der sich ob der schieren Alltäglichkeit des Begriffs nie Gedanken über dessen Hintergrund, Herkunft und Geschichte gemacht hat. Mal nachdenklich-ernst, mal humorig-heiter – jeder Beitrag knüpft an vermeintlich Bekanntem an und führt hin zu kleinen, überraschenden Einsichten.

Das Buch ist illustriert durch Zeichnungen des Berner Künstlers und Grafikers Lorenz «Lopetz» Gianfreda, jede einzelne davon gezeichnet in ebenfalls exakt 100 Sekunden. Iso Camartins elegante Einleitung schliesslich gipfelt in einem frei nach Erasmus formulierten Lob auf diese «morgendlichen Aha-Erlebnisse»: «Wie herrlich zu leben in diesen Zeiten – und nicht ganz ahnungslos zu sterben!»

«Takeaway – 100 × 100 Sekunden Wissen» von Thomas Weibel bietet 100 kleine, nachhaltige Feuilletons für den Tag und für die Tage danach.

Weibel, Thomas (2012): Takeaway – 100 × 100 Sekunden Wissen (e-Book). Basel: Schwabe.

Bestellen: Amazon